MedienbeitragAckergifte

Pesticide Use by Farmers Linked to High Rates of Depression, Suicides

Neuere Untersuchungen bringen den Langzeitgebrauch von Pestiziden mit hohen Raten von Depression und Selbstmord in Verbindung.

Quelle

Truthout

http://www.truth-out.org/news/item/26793-pesticide-use-by-farmers-linked-to-high-rates-of-depression-suicides

Autoren

Brian Bienkowski

© 2014 Truthout

Abstract

Es gibt Millionen, sogar Billionen chemischer Reaktionen die das dynamische System, welches unsere Gefühle und unsere Wahrnehmung bilden, beeinflussen, als auch wie wir unser Leben erfahren. Einige Untersuchungen weisen darauf hin, dass die von Landwirten und ihren Mitarbeitern auf die Felder gesprühten Chemikalien, einige der körpereigenen chemischen Hirnstoffe modifizieren. Indizien deuten darauf hin, dass Ackergifte - bei hoher Dosierung in einer kurzen Zeitperiode - das Risiko einer Depression um das Doppelte erhöht.

Die Studien belegen nicht, dass Pestizide Depression verursachen, doch Tierversuche zeigen auf, dass es möglich ist, laut Cheryl Beseler, Umweltgesundheitswissenschaftlerin von der Colorado State University. In Tests mit Ratten veränderten Pestizide deren Hinrzellen, Neurotransmitter und die Produktion einer Schutzsäure.

Laut einer Studie von 2013 wurden Landwirte in Frankreich, die Herbizide im Gebrauch hatten, beinahe doppelt so häufig wegen Depression behandelt als die Vergleichsgruppe, die keine Herbizide verwendeten. Die Untersuchung von 567 Landwirten deckte auf, dass das Risiko der Herbizidausbringer, die den Wirkstoffen bereits über 19 Jahre lang ausgesetzt waren, sogar noch darüber lag. Schlussfolglich führt die chronische Belastung durch niedrige Dosen auf lange Sicht bereits zu einem erhöhten Risiko, an Depression zu erkranken.

Mehrere Studien ziehen bereits eine Verbindung zwischen Selbstmord und Pestizidgebrauch. In Brasilien gab es mehr Fälle von Selbstmord unter den Arbeitern, die vermehrt Pestizide ausgebracht haben. In China veröffentlichte ein Gutachten der World Health Organisation über 9.800 Menschen der ländlichen Provinz Zhejiang, die Pestizide in ihren Häusern lagerten und ein über doppelt so hohes Risiko an Selbstmordgedanken aufwiesen.

Zur ausführlichen Studie auf "ehp - Environmental Health Perspectives" kommen Sie HIER.